Herzlich Willkommen zum Forschungsprojekt Bankpreismanagement

Preismanagement im Privatkundengeschäft der Banken – Wie unterstützt das Pricing die Erreichung der Ziele von Banken?

Sehr geehrte interessierte Damen und Herren,

vielen Dank für den Besuch dieser Internetseite zu der Dissertation zum Preismanagement im Privatkundengeschäft von Banken. Die im Rahmen der Dissertation durchgeführte Befragung stellt mit 261 teilgenommenen Banken die größte deutschsprachige Befragung zum Preismanagement im Bankgeschäft dar.

Neben der Veröffentlichung der Doktorarbeit im Gabler Verlag soll diese Internetseite die Kernergebnisse der Arbeit der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen und für Interessierte auf die Arbeit hinweisen sowie Impulse für Praxis und Wissenschaft geben.

Der Ausgangspunkt und die Motivation der Arbeit begründen sich in identifizierten Lücken der wissenschaftlichen Betrachtung und den Schwierigkeiten der Umsetzung des Preismanagements in der Praxis. Im Fokus der Betrachtung steht die folgende Frage:

Wie ist das Preismanagement im Passiv- und Dienstleistungsgeschäft von Banken aktuell im Markt ausgestaltet und wie unterstützt das Bankpreismanagement die Erreichung der angestrebten Ziele der Banken?

Zu der Analyse des Preismanagements in Wissenschaft und Praxis ist die Beachtung des Behavioral Pricing ein zentraler Bestandteil. Die Untersuchungen aus den Bereichen und dem Zusammenspiel der Wirtschaftswissenschaft, Psychologie, Soziologie und der Hirnforschung ergänzen die klassische Preistheorie und deren Modelle. In der Arbeit werden systematisch die Ansatzpunkte aus der Behavioral Pricing-Forschung (Kundensicht) mit den Gestaltungsmöglichkeiten von Banken im Preismanagement verbunden. Es sind kunden- und bankseitige Aspekte analysiert und der Status Quo in der Branche empirisch erhoben und untersucht worden. Anschließend wird hypothesenorientiert der Einfluss von Preismanagement-Entscheidungen der Banken auf deren Ergebnisse getestet (Strukturgleichungsmodelle). Die Ergebnisse zeigen, welche Maßnahmen zur Kundengewinnung, -bindung, Ertragssteigerung und Einlagengewinnung genutzt werden können und welche Aktivitäten kritisch zu hinterfragen sind.

Die Dissertation wurde im Rahmen des Doktoratsstudiums der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der Johannes Kepler Universität Linz erarbeitet. Mein größter Dank richtet sich an Herrn Univ. Prof. Dr. Teodoro D. Cocca für die Möglichkeit und Unterstützung zur Bearbeitung der Thematik. Ebenso danke ich Herrn o. Univ. (t.-o.) Dr. Gerhard A. Wührer für die Übernahme des Zweitgutachtens.

Die empirischen Ergebnisse sind nur durch die Unterstützung von Bankmanagern und Marktexperten möglich. Ihnen gilt höchster Dank für die Ermöglichung der wissenschaftlichen Ergebnisse.

Ich wünsche mir eine weite Verbreitung der Ergebnisse mit dem Ziel vermehrter Diskussion und weiterer Bearbeitung der Thematik. Über jedes Feedback aus Wissenschaft und Praxis freue ich mich.

 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Marc Oliver Blahusch






Startseite | Forschungsprojekt | Vertraulichkeit | Nutzen der Teilnahme | Fragebogen | Kontakt / Impressum | Login        Design/CMS © brainsquad werbeagentur